Auf dem Jakobsweg wandern, Camino Portugues | Pilgerreisen

Auf dem Camino Portugues, individuelle Jakobsweg-Etappen, wandern in Portugal mit Dimsum Pilgerreisen

Camino Portugues : ein individueller Rundgang

Eine Pilgerfahrt entlang von Weinbergen und Kastanienhainen

Ihre Reise nach Santiago de Compostela beginnt in der Stadt Porto, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Die Altstadt bildet ein Labyrinth von Gassen mit schönen Rokokoko-Kirchen und Plätzen, deren Wände mit traditionellen azurblauen portugiesischen Fliesen ausgekleidet sind.

Wenn Sie Porto verlassen, gelangen Sie in die Douro-Region. Hier wachsen die Trauben, aus denen der weltberühmte Portwein hergestellt wird. Es dauert nicht lange, bis die ersten Weinberge in Sicht kommen. Wir wandern weiter nördlich durch die grünen Hügel und besuchen die mittelalterliche Stadt Barcelos mit ihrer schönen romanischen Kirche und Burg. Weinberge und Eukalyptuswälder wechseln sich ab auf Ihrer Reise nach Ponte de Lima, der Stadt mit ihrem autofreien mittelalterlichen Stadtkern, die zu den Perlen Portugals zählt. Wenn Sie hier im September kommen, werden Sie eines der größten traditionellen Feste und Prozessionen Portugals erleben können. Sie verlassen Ponte de Lima über die berühmte romanische Brücke über den Fluss Lima. Der Camino Portugees folgt der alten Römerstraße, der Via Romana XIX, in Richtung der spanischen Grenze und Santiago de Compostela.

Über die Brücke, die die alten Festungsstädte Valenca und Tui verbindet, überqueren Sie den Minho, um nach Spanien zu gelangen. Sie befinden sich hier in der Ribeira, der Region, in der die besten Weißweine Spaniens hergestellt werden und in der die Hügel mit Weinbergen übersät sind. Der Camino Portugues nähert sich nun der Küste und bietet schöne Ausblicke auf das blaue Wasser der Rías, spanische fjordähnliche Buchten mit Hügeln, die sich direkt aus dem Meer zu erheben scheinen. Als nächstes erreichen wir Pontevedra, eine kleine Stadt, die im Spätmittelalter als einer der wichtigsten Handelshäfen Spaniens galt. Eine Tatsache, die wir an den prächtigen Gebäuden und Plätzen und den prächtigen Kirchen und Klöstern sehen können. Die Weinberge weichen nun den grünen Kastanienhainen, die die Hügel dieses Teils Galiciens bedecken. Sie gehen abwechselnd auf Waldwegen und Maisfeldern, bevor Sie Caldas de Reis passieren. Die Stadt mit ihren heißen Quellen ist seit der Römerzeit ein beliebter Kurort. Ein Fußbad in der heißen Quelle des Platzes ist daher für viele Pilger eine Tradition, bevor sie die Reise nach Santiago fortsetzen. Padron ist Ihre letzte Station auf Ihrer Pilgerroute nach Santiago. Hier soll der Legende nach die Leiche des Apostels Jakobus an Land gebracht worden sein. In der Vergangenheit war die Stadt ein wichtiger Wallfahrtsort. Nach einer letzten Anstrengung sehen Sie vom Monte Agro aus die Türme von Santiago de Compostela vor sich aufragen. Das Ende einer wunderbaren Reise, die mit ihren vielen architektonischen, kulturellen und historischen Höhepunkten niemanden enttäuschen wird.

Show me Your Horizon

Impressum

Empfangen Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung